13. Mai 2009

Was ist kaputt?

Manche Leserinnen und Leser werden sich vielleicht schon gefragt haben, ob "sinnesreisen" eines dieser typischen Strohfeuer ist - schnell mal angezündet, hoch lodernd voller Enthusiasmus und das war's dann schon. Zugegeben, es ist ein bißchen still hier. Das kommt aber daher, dass ich im Moment im sogenannten "real life" aus diesem Hobby eine Art Nebenberuf mache.

Zum einen droht mir mein Auftrittstermin im nächsten Monat. Texte wollen geschrieben werden - und irgendwie proben sollte ich das Ganze auch noch. Aber das ist nicht alles. Meine Dreiländereck-Begeisterung und der Reichtum an Geschichten hüben und drüben von den Grenzen bekommen wohl irgendwann Junge. Auch das will vorbereitet werden. Wenn es dann steht, wird dieser Blog wieder brummen, versprochen! Bis dahin habe ich vielleicht auch endlich genug französische Grammatik intus - oder genug Komplexe verloren, dass ich den Spaß zweisprachig versuche. Wer weiß (als podcast könnte ich ja sofort) ...

Dann haben jetzt auch mein Elsassbuch und die Hörbuchversion über die Grenze gefunden, nämlich ins Elsass selbst. Es ist also nicht ausgeschlossen, dass ich einmal auf Deutsch lesen und zweisprachig erzählen werde.

Mehr wird nicht verraten, aber nach all den gekleckerten Beiträgen wird spätestens ab Herbst hier einiges los sein!

Keine Kommentare: