8. Oktober 2008

Fragestunde

Besucher kommen immer wieder durch Suchmaschinenanfragen in meine Kolumne, finden aber nicht unbedingt die Antworten. Ein paar gibt's nachträglich, subjektiv ausgewählt und ebenso subjektiv beantwortet - ich bin ja kein Reisebüro:

sauerkrauthobel

Bekommt man in Haushaltswarengeschäften in den Städten (z.B. Haguenau, Wissembourg, Strasbourg), aber meist billiger und besser auf den Krimskramsmärkten im Land, die meist im Herbst stattfinden und sich "johrmärik" nennen. Tief drinnen im Land gibt es die gleiche Vielfalt auf dem üblichen Wochenmarkt. Die Fremdenverkehrsbüros haben oft Listen der Märkte mit Ort und Datum. Übrigens: Die typischen Salzglasurtöpfe, um das Sauerkraut einzumachen, werden im Töpferdorf Betschdorf hergestellt und verkauft.

einkaufen in hagenau / buchhandlungen

Einzelhandel natürlich in der Innenstadt entlang der Grand Rue, wo die Boutiquen aufgrund der hohen Mieten oft schneller wechseln als man schauen kann. Es gibt einige, die man auch aus Deutschland kennt, insgesamt sind Niveau und Chic gestiegen. Haguenau hat zwei Buchhandlungen nah beieinander am Ende der Grand Rue Richtung Kirche - das Maison de la Presse, modern, mit Presse und Schreibwaren - und einen kleinen privaten Buchladen mit Bücherstapeln und vollgestopften Regalen wie im Märchenfilm. Außerdem hat Haguenau zwei dieser üblichen schauderhaft hübschen Viertel von Einkaufszentren. Eines liegt im Stadtteil Schweighouse (mit Auchan), das andere Richtung Bischwiller (mit Cora). Wer es mondäner will oder in Buchläden ertrinken, fährt nach Strasbourg.

strasbourg koscheres geschäft

Wenn ich mich recht entsinne, gab es einen kleinen Supermarkt in der Nähe des Gerichts (tribunal) und kürzlich bin ich an einem Geschäft vorbei, das gerade zugemacht hatte. Solche Spezialläden wechseln oft die Adresse, auch in Strasbourg hat es der kleine Einzelhandel immer schwerer. Ich empfehle deshalb einen Blick ins Branchenbuch, einen Spaziergang im jüdischen Viertel oder einen Blick ins Strassbuch, das überhaupt der beste Leitfaden ist, um Strasbourg jenseits des Massentourismus zu entdecken. Weil es von Studenten geschrieben wird, findet man auch viele preiswerte Ideen. Obwohl es eine virtuelle Ausgabe gibt: Die gedruckte ist ausführlicher und genauer - und in jedem Buchladen zu haben. In der Online-Ausgabe findet sich nur ein koscheres Restaurant.

Schreibweisen:

Nicht immer ist das mit den Suchmaschinen praktisch. Da kann man ja Straßburg, Strassburg oder Strasbourg eingeben. Ich persönlich benutze die einheimische Schreibweise, die man auch auf den Straßenschildern sieht. Denn bei manchen Orten erkennt man als Autofahrer nicht sofort den Ort, den man vielleicht in der deutschen Schule gelernt hat, z.B. ist Weißenburg schlicht Wissembourg. Dafür ist bei mir auch München nicht Munich.

Keine Kommentare: